Dekontaminierung einer Rohöldestillationsanlage



Herausforderung:
In Vorbereitung eines großen Stillstands einer Rohöl-Destillationsanlage wurden wir von einem Industriereiniger einer großen Raffinerie um Bereitstellung unseres Equipments zur Unterstützung des Projektes gebeten.

Da BakerCorp jedoch auch an einer früheren Phase des Projektes beteiligt war, waren wir in der Lage, in Zusammenarbeit mit dem Industriereiniger den Umfang der Arbeiten zu prüfen und zusammen mit diesem eine gemeinsame Herangehensweise zur Dekontaminierung der Rohöldestillationsanlage zu entwerfen.

Lösung:
BakerCorp unterstützte den kompletten Dekontaminationsprozess in allen vier Phasen. Dabei wurden Baker Pumpen eingesetzt, um die Flüssigkeiten zwischen den verschiedenen Ablaufphasen zu befördern:

  • BakerCorp stellte 12 Tanks mit Heizschlangen - 70 m³  für das Vorheizen des entmineralisierten Wassers zur Verfügung.
  • BakerCorp lieferte 2 Mix Tanks - 68 m³  für das Vermischen des vorgeheizten Wassers und der benötigten Chemikalien. Ein Taschenfiltersystem wurde verwendet, um das Grobmaterial während der Rezirkulation der Reinigungsflüssigkeit auszufiltern.
  • Das Abwasser wurde in 63 beschichtete Tanks - 70 gespeichert. Dieser Zwischenspeicher außerhalb des Anlagebereiches selbst sorgte für Zeit und Raum für die Behandlung des Abwassers vor Ort.
  • Bevor das Abwasser vor Ort zur Abwasseraufbereitungsanlage verbracht wurde, wurden Separationstanks - 70 m³ für die Trennung von Wasser und Öl eingesetzt. Ein Taschenfiltersystem mit speziellen Adsorptionsbeuteln wurde verwendet, um Feststoffe  und Öl zu entfernen.

Vorteile:
Das Vorheizen ermöglichte einen schnelleren Start des tatsächlichen Reinigungsprozesses.
Durch das Entfernen von Sedimenten und Öl mithilfe der Taschenfiltersysteme wurde eine Weiterverteilung von Schlamm innerhalb der Destillierungseinheit vermieden. Das Abwasser konnte schneller in die Kläranlage eingeleitet werden, da wichtige, nicht biologisch abbaubare, Komponenten vor der Einleitung entfernt wurden.
Da BakerCorp in dem gesamten Dekontaminationsprozess eingebunden war, erhielt der Kunde das gesamte für die Prozessoptimierung erforderliche Equipment und das Know-How aus einer Hand. Dies führte zur Reduktion von Ausfallzeiten und damit zu Kosteneinsparungen, auch bei zukünftigen Projekten.

Technical Plan - Crude distillation unit

 

Case study - icon - grey - Promo hero image

FALLBEISPIEL

GASOMETER: ABWASSERREINIGUNG NACH DER HOCHDRUCKREINIGUNG
Bei Hochdruckreinigungsarbeiten in einem Gasometer fiel eine große Menge Abwasser an.
Verunreinigungen wie Öl, Teer, Beschichtungsreste und andere Partikel durften nicht in die örtliche Kläranlage gelangen. Gleichzeitig sollte die Stillstandzeit des Gasometers begrenzt werden.

Pipes background texture

BENÖTIGEN SIE ZWISCHENLAGERUNGSLÖSUNGEN ?

Wir helfen Ihnen gerne - kontaktieren Sie uns!