Hydro-Test Tank Terminal


Herausforderung:
Unser Kunde musste eine umfassende Sicherheits- und Qualitätsprüfung mehrerer Lagertanks in seinem Tank Terminal durchführen. Nach einer vollständigen Überprüfung und erforderlichen Wartungsarbeiten musste der einwandfreie Zustand der Tanks durch einen hydrostatischen Wassertest bestätigt werden. Die Verwendung von Frischwasser wurde aus ökologischer und kommerzieller Sicht ausgeschlossen.
In enger Zusammenarbeit hat BakerCorp eine Lösung entwickelt, bei der eine begrenzte Menge an Oberflächenwasser verwendet und die Einleitung in den Abwasserkanal vermieden wurde. Einige Teile der Anlage befanden sich in einer ATEX-Zone.

Lösung: 
Ein 4-stufiger Prozess unter Verwendung von Flusswasser.

  1. Aufnahme von Oberflächenwasser durch eine
    6” Diesel-Zentrifugal Pumpe (außerhalb der ATEX-Zone). Durch ein Sieb in der Saugleitung und den Einsatz zweier paralleler 8-fach Taschenfiltersysteme (davon eines im Standby-Modus) haben wir eine optisch saubere Befüllung des ersten Tanks für den Hydro-Test sichergestellt
  2. Nach erfolgreichemTest wurde das Wasser aus dem ersten Tank mittels einer 6'' elektrischen ATEX Pumpe (redundant) in einen weiteren Tank gepumpt. Mit dieser ausfallsicheren Anlage haben wir eine flexible, sichere und automatisierte Lösung geschaffen.
  3. Der dritte Tank wurde analog zu Schritt 2 mit gleichem Equipment erfolgreich getestet. Im gleichen Verfahren wurde mit Hilfe des identischen Equipments wie in Phase 2 des Prozesses der dritte Tank mit Wasser aus dem zweiten Tank gefüllt.
  4. Nach dem dritten erfolgreichen Test wurde das Wasser mit gleichem Equipment durch zwei serielle 8-fach Taschenfiltersysteme gepumpt. Eine Filterfeinheit von 100 µm in Kombination  mit speziellen Ölabsorptionsfiltertaschen erlaubte die Rückführung des Wassers in einen Brauchwasserkanal; die vorgeschriebenen Einleitwerte konnte nicht nur eingehalten sondern unterschritten werden.
     

Vorteile: 

  • Nutzung von Oberflächenwasser und die Rückführung des Brauchwassers haben erhebliche Kosteneinsparungen ermöglicht.
  • Kurze Füll- und Entleerungsprozesse haben die Testzeit verkürzt und die und somit für kürzere Ausfallzeiten der Tanks gesorgt.
  • Der Füll- und Entleerungsprozess konnte durch Umschalten mit einem Setup realisiert werden.
  • Einsatz in ATEX-Zone 1 durch zugelassene Geräte.
Technical plan Hydro test at Tank terminal

 

Case study - icon - grey - Promo hero image

FALLBEISPIEL

REINIGUNGSARBEITEN IN EINEM CHEMIEWERK

Die Reinigung eines zentralen Aromatentanks erwies sich wegen des Mangels an Lagerkapazitäten als kompliziert.

Pipes background texture

MÜSSEN SIE EINEN HYDRO-TEST IN IHREM TANK TERMINAL DURCHFÜHREN?

Wir helfen Ihnen gerne - kontaktieren Sie uns!