Absetzbecken: Zusätzliche Vorreinigungskapazitäten

 


Herausforderung:
In einer Raffinerie wurde ein größerer Turnaround geplant. Durch die Reinigungsarbeiten wurde eine erhöhte Abwassermenge erwartet. Anstelle einer externen Entsorgung sollte das Abwasser innerhalb der eigenen Kläranlage gereinigt werden. Eine entsprechende Erweiterung der Vorreinigungsstufe war erforderlich.


Lösung:
BakerCorp lieferte eine Lösung um zusätzliche Absetzkapazitäten in direkter Nähe des vorhandenen Klärbeckens zu schaffen:

  • Zusätzliche Pumpkapazitäten für das Verpumpen des zusätzlich anfallenden Abwassers.
  • Eine Kombination aus Sammelrohren, Kontrollventilen und Durchflussmessern um die eingehenden Abwassermengen gleichmäßig über das vorhandene Absetzbecken und die mobilen Absetzbecken zu pumpen.
  • Mehrere parallel geschaltete Filtrationstanks ‘Open Top’, ausgestattet mit Strömungsbrechern, Überlaufwehren und Oberflächenablauf, um die Absetzkapazität zu erhöhen.

Vorteile:
Durch die BakerCorp Lösung und die Erweiterung der Vorreinigungskapazitäten konnte das gesamte zusätzliche Abwasser in der eigenen Kläranlage gereinigt werden.
Kosten für die Zwischenlagerung, den Transport und die externe Entsorgung wurden vermieden.

Technical Plan - Primary clarifier

 

Case study - icon - grey - Promo hero image

FALLBEISPIEL

NACHKLÄRBECKEN: ÜBERSCHÜSSIGE BIOMASSE (SCHLAMM) IN SUSPENSION HALTEN

In einer Kläranlage konnte überschüssiger Schlamm aus dem Absetzbecken nicht ordnungsgemäß verpumpt und entwässert werden.

Pipes background texture

BENÖTIGEN SIE ZUSÄTZLICHE ZWISCHENLAGERUNGSKAPAZITÄTEN IN IHRER KLÄRANLAGE?

Wir helfen Ihnen gerne weiter - kontaktieren Sie uns!